Home » Der Arbeitskreis » AK-Treffen 08. August 2015

Christlichen Konvertiten wird Asyl verweigert

Pakistan: Christen in großer Bedrängnis

Kardinal Zen bei der IGFM-Jahresversammlung in Bonn

Falsche Version von China

Christliche Familien kehren zurück nach Mosul

27.03.2018: Vatican News berichtet: Nachdem die Stadt Mosul und die Ninive-Ebene von den Kämpfern des IS befreit wurden, kehren immer mehr Christen in ihre Heimat zurück.
Bereits 4.000 geflüchtete christliche Familien sind in den letzten Monaten nach Mosul und in die Ninive-Ebene zurückgekehrt. Am 9. Dezember 2017 hatte der irakische Präsident Haider al Abadi die Befreiung des Gebiets von den Anhängern des sogenannten islamischen Staates (IS) proklamiert. Seit diesem Zeitpunkt kehren mehr und mehr Familien in ihre alte Heimat zurück, sagte Nawfal Hammadi, Gouverneur der Provinz Ninive am vergangenen Sonntag.

Hammadi stellte außerdem klar, dass die meisten dieser Flüchtlinge vor dem IS in der autonomen irakischen Region Kurdistan Zuflucht gefunden hatten.

Zwischen Juni und August 2014 hatte die Eroberung dieses Gebiets durch die Kämpfer des sogenannten IS die Christen aus der Region zur Flucht veranlasst. Hammadi zufolge wird der Zustrom der christlichen Rückkehrer in ihre eigenen Häuser noch einmal vermehrt zunehmen, wenn das aktuelle Schuljahr und das laufende akademische Jahr enden. Das sagte er gegenüber dem Fernsehersender PressTV auf Englisch. (fides – nv)

Türkei: Pastor als angeblicher CIA-Agent inhaftiert

China: Ab Februar noch mehr Religionskontrolle

AK-Treffen 08. August 2015

Print Friendly, PDF & Email

Anwesend: Heinz Josef Ernst, Daniel Holler, Michaela Koller, Katharina Fink, Michael Hess, Gerhard Nostadt, Barbara Vola, Dr. Emmanuel Ogbunwezeh (zeitweise), Parisa Rezai (zeitweise)

  • Michaela Koller wurde als neue Referentin für Religionsfreiheit der IGFM vorgestellt. Sie ist Nachfolgerin des zum 31.07.15 ausgeschiedenen Walter Flick
  • „Irgendwo zwischen der Muezzin-Stimme und den Kantaten von Bach“ – unter diesem Titel berichtete die in Deutschland lebende Iranerin Parisa Rezai über ihr Doppelleben: nach außen Schiitin, nach innen Christin >>>Download Vortragstext
  • Vortrag von Dr. Emmanuel Ogbunwezeh über die Situation in Nigeria
    • Ursprüngliche Gründung der Boko Haram (dt. „Westliche Bildung ist Sünde“) in gewaltloser Ablehnung der westlichen Werte (Demokratie/ westliche Bildung/ christliche Kirche) und Kritik an der sozialen Situation Nigerias
    • Erfolge von Boko Haram, da Scheitern der Regierung bei Beseitigung von Armut und sozialer Ungerechtigkeit
    • Anschläge und Verschleppung, Vergewaltigung und Versklavung von Frauen seit Aufstand gegen Motorradhelmpflicht-Gesetz 2009 durch neuen Anführer
    • Mädchen werden als Suizid-Attentäter missbraucht
    • vermutlich gibt es Boko Haram-Sympathisanten in der Regierung, sowie hohe Korruption
    • Folgen: Angst, viele Tote, Flüchtlinge und Zerstörungen von ganzen Dörfern
    • Interview mit Dr. Dali, private Initiatorin der Hilfe für Opfer der Boko-Haram-Anschläge

Veranstaltungs-Rückblick

  • Besuchsreise von Naghmeh Abedini, Ehefrau von Pastor Abedini, mit Mahnwache in Berlin, Mai 2015
  • 35. Evangelischer Kirchentag in Stuttgart: 900 Unterschriften und gemeinsame Resolution mit GfbV, Juni 2015
  • Preisverleihung der Stephanusstiftung, Juni 2015
  • Info-Stand beim Ökumenischen Kirchentag in Villingen-Schwenningen, Juni 2015
  • Info-Stand beim Kongress ‚Freude am Glauben‘ in Fulda, Juli 2015

Veranstaltungs-Ausblick

  • 11. August 2015: Mahnwache „Menschenrechte im Iran“
  • 15.-18. November 2015: Kongress Christenverfolgung in Schwäbisch Gmünd
  • 10. Dezember 2015: Internationaler Tag der Menschenrechte
  •  Vorschläge für weitere Aktionen an Holler/ Ernst

Um des Glaubens willen Gefangene: Aktueller Status
Inzwischen frei:

  • Ali Seyyedian, Iran
  • Pastor Yat, Sudan
  • Pastor, Reith, Sudan

Änderung des Urteils:

  • Asia Bibi, Pakistan (Todesstrafe bis zur finalen Prüfung ausgesetzt)
  • Pastor Fathi, Iran (zwei Jahre Haft weniger, d.h., er sollte im Dezember 2015 freikommen)
  • Hegazy, Ägypten (trotz abgesessener Haft nicht frei)

Gefangene des Monats:

  • Ksor Y Du, Vietnam (Juli)
  • Lacheng Ren, China (August)

Briefe/Aktionen des AK Religionsfreiheit weltweit

  • an den pakistanischen Konsul in FFM bezüglich Asia Bibi. Es ist eine persönliche Übergabe der gesammelten Unterschriften geplant
  • an den Bundestagspräsidenten Dr. Lammert bezüglich  der Sicherheit in deutschen Flüchtlings-/Asylheimen

Vorstellung des Blogs „Religionsfreiheit Weltweit“ (www.religionsfreiheit-igfm.info)

  • Gefangene(r) des Monats
  • Musterbriefe zum Download
  • Informationen zu Vorträgen
  • Weitere Anregungen willkommen

Nächstes Treffen

Sa., 28. November 2015, 11:00 – 14:40 Uhr in der IGFM-Geschäftsstelle

Share

Leave a comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

US-Bericht zur Religionsfreiheit

Ihre Hilfe für Verfolgte und Bedrängte

Christen in Nordkorea nicht vergessen!

IS wütet auch in Indonesien

Lebensgefahr für abgelehnte konvertierte ausländische Christen

Freilassung!

Freilassung!

Nach versuchter Zwangskonvertierung…

Solidarität mit mit den koptischen und orientalischen Christen