Home » 2015 » Januar

Monthly Archives: Januar 2015

Pater Tom immer noch in islamistischer Hand

Die Hoffnung nicht aufgeben!

Appellbitte für den Hauskirchenleiter Ebrahim Hossin-Zadeh

Frankfurt am Main. Der 32jährige Hauskirchenleiter Ebrahim Hossin-Zadeh wurde Mitte November 2014 durch Mitarbeiter des iranischen Informationsministeriums in der Provinzhauptstadt Shiraz verhaftet. Seine Wohnung wurde durchsucht und dabei Computer, Bücher, Mobiltelefon und andere Gegenstände konfisziert. Seit dem 17. November ist ein Kontaktaufnahme zu ihm nicht mehr möglich. Sein gegenwärtiger Aufenthaltsort und seine Befindlichkeit sind nicht bekannt. Ebrahim wurde 2009 Christ und betreibt ein eigenes Geschäft.

In seiner UN-Rede vom 25.September 2014 sprach Staatspräsident Hasan Rouhani u. a. davon, einen neuen Horizont zu eröffnen, in welchem der Friede über den Krieg herrscht, Toleranz über Gewalt, Gerechtigkeit über Diskriminierung.

Bitten Sie Präsident Rouhani, sich in dem Sinn der vor der UN angesprochenen Gerechtigkeit und Toleranz umgehend für die Freilassung des Christen Ebrahim Hossin-Zadeh einzusetzen.

Ebrahim Hossin-Zadeh hat nur die im vom Iran ratifizierten „Pakt über bürgerliche und politische Rechte“ garantierte Religionsfreiheit wahrgenommen. Hierzu gehört auch das Recht, friedlich seinen Glauben zu praktizieren und weiterzugeben.

Für den Appell an den Staatspräsidenten empfehlen wir den Weg über die iranische Botschaft in Berlin:

Seine Exzellenz Präsident Hasan Rouhani via
Botschaft der Islamischen Republik Iran,
Podbielskiallee 65-67, 14195 Berlin,
Fax: 030-8435 3535,
mail: info@iranbotschaft.de

Sie können auch den >>>vorbereiteten Musterbrief, passend für einen Fensterbriefumschlag,  herunterladen und ausdrucken. Er braucht nur um Absender, Datum und Unterschrift ergänzt zu werden (Porto 0,62 Euro)

Appelle für Pastor Abedini und Blogger Raif Badawi

Frankfurt am Main. Der IGFM-Arbeitskreis ‚Religionsfreiheit weltweit‘  unterzeichnete bei seiner letzten Sitzung im Januar 2015 zwei Appelle, die an den Iranischen Staatspräsidenten, beziehungsweise an den Saudi-arabischen König gerichtet waren.

Anlass für den Abedini-Appell: Der 27. Januar ist der Jahrestag seiner Verurteilung zu acht Jahren Haft – Einzelheiten siehe >>>Appellbrief an Präsident Hassan Rouhani

Anlass für den Badawi-Appell: Das Schicksal des Raif Badawi, unter anderem verurteilt zu 1000 Peitschenhieben in 20 Wochenraten zu je 50,  ist noch nicht geklärt. Nach den ersten 50 Schlägen konnte immerhin eine vorläufige Aussetzung weiterer Schläge erreicht werden, was mit dem angeschlagenen Gesundheitszustand des Gepeinigten begründet wurde. Ziel ist es, dass Badawi ganz freikommt und dass langfristig Religions-, Meinungs- und Pressefreiheit verwirklicht und solch drakonische Strafen Vergangenheit sind. >>>zum Appellbrief an den saudischen König

Sinai: Christen in großer Bedrängnis

Ihre Hilfe für Verfolgte und Bedrängte

Unterschreiben für Gerechtigkeit:

Machen Sie mit: Petition für ein Tribunal über den Islamischen Staat (IS)

Algerien